Auszug aus Kundenreferenzen

Martin Häusle, Einkauf Technik, RAUCH Fruchtsäfte GmbH & Co OG

Das Seminar „Systematisch Verhandeln nach Harvard“ hat meine Erwartungen übertroffen. Neben dem fachlich bestens ausgearbeiteten Vortrag und den ausführlichen und klar strukturierten Unterlagen wurde auch individuell auf Fragen der Teilnehmer eingegangen. Anhand der durchgeführten Case Studies war ein sehr starker Praxisbezug gegeben und das Erlernte konnte sofort angewendet und gefestigt werden. Die erlernten Techniken konnte ich bereits erfolgreich in meinem Berufsalltag als technischer Einkäufer einsetzen, weshalb ich dieses Seminar jedem empfehlen kann, der tagtäglich mit komplexen Verhandlungssituationen zu tun hat.

Nicole Schneider, Global Purchasing, Zumtobel Group

Herr Ammann hat uns das Prinzip des Harvard Konzeptes sehr interessant, verständlich und vor allem praxisnah vermittelt. Wir wurden im Seminar dazu angeregt und motiviert, kreativ zu denken, über den Tellerrand hinauszublicken, um Added Value zu generieren und Win-win-Situationen zu erreichen.
Vielen Dank für die abwechslungsreichen und effektiven Seminartage.

Peter Giesinger, Geschäftsführer Vorwerk Austria

Die zwei Tage waren eine lohnende Investition. Sie haben eine neue Perspektive auf so manches Gespräch der jüngeren Vergangenheit eröffnet. Ich habe mir vorgenommen, die handfesten Learnings umzusetzen. Die zwei Tage haben gezeigt, dass ein korrektes Verständnis der gegenseitigen Interessenlage zum Vorteil aller Beteiligten ist.

Peter Wirth, CEO der Quester Baustoffhandels GmbH, Wien

Als Teilnehmer ist mir wieder bestätigt worden, wie wertvoll solche Seminare sind. Ein Großteil der Mitarbeiter – speziell in Handelsunternehmen – ist mit Ein- oder Verkauf beschäftigt. Nicht nur die Ein- und Verkaufsabteilung, auch Filialleiter, Fuhrpark, Disponenten, die IT-Abteilung. Als CEO der Quester Baustoffhandels GmbH, Wien, des größten Baustoffhandelsunternehmens Österreichs, habe ich erfahren, wie ergebniswirksam es ist, wenn alle Leistungsträger im Unternehmen lernen, professionell und systemisch zu verhandeln. Nach meiner Erfahrung hatten wir sehr schnell – also im selben Jahr – erstaunliche, messbare Ertragsverbesserungen. Das war der Multiplikator von 28 Seminarteilnehmern.
Herr Ammann versteht es in den sehr wichtigen Teamübungen, die Kreativität anzuregen. Es geht nicht immer nur um den Preis. Serviceleistungen, Zusatznutzen, Kombiangebote, Mengenanreize, Kosteneinsparungen, Prozessoptimierungen u.v.a.m. können ebenso wertvoll sein.

Sabine Lenz, Product Manager, Hilcona AG

Die Verhandlungstechnik nach dem Harvard Konzept wurde von Herrn Ammann sehr gut vorgestellt und auch vor Ort in Gruppen geübt. Dadurch konnte ich die Methode in meinem beruflichen Umfeld schon mehrmals erfolgreich anwenden und in verschiedensten Bereichen Verhandlungserfolge verbuchen. Im Seminar haben wir anhand von Fallbeispielen in Kleingruppen Verhandlungen vorbereitet und durchgeführt. Besonders hilfreich für mich war die anschliessende Videoanalyse, da wir unser Verhalten und Vorgehen sehr detailliert besprochen haben – inklusive Tipps, auf was wir achten sollten und was wir zukünftig besser machen können.
Vom Kurs nehme ich auch mit, dass kreative Optionen für beide Verhandlungsseiten einen Mehrwert schaffen und gegenüber einem Kompromiss klar zu bevorzugen sind. Entsprechend suche ich jetzt schon im Vorfeld von Verhandlungen bewusst nach kreativen Möglichkeiten.

Michael Matiz
Head of Quality, Environmental, Safety and Health (QESH)
Head of Central Services
Pago AG, Grabs, Schweiz

Als Einkäufer für Investitionsgüter sowie Verbrauchsmaterialien bin ich seit Jahren in verschiedensten Verhandlungen mit unseren Partnern. Das Verhandlungsseminar nach Harvard von Herrn Ammann hat mir besonders bei folgenden Punkten weitergeholfen bzw. neue Aspekte aufgezeigt:

  • Kreativität bei der Suche nach Optionen für einen Vertragsabschluss. Also nicht nur über Preisnachlässe oder Mehrmengenrabatte verhandeln, sondern nach den wirklichen Bedürfnissen des Verhandlungspartners fragen.
  • Die Wichtigkeit, den „Anker“ wie z.B. Preisvorstellung zur richtigen Zeit zu setzen und die damit verbundenen Verhandlungsvorteile für sich gewinnen.

Herr Ammann hat diese verhandlungsentscheidenden Punkte mit verständlichen und einprägsamen Beispielen sehr gut aufgezeigt.

Thomas Egle, Geschäftsführender Gesellschafter Agroflor GmbH, Wolfurt

Herr Ammann begeisterte mich durch sein praxisnahes und lebhaftes Seminar. Für mich persönlich nehme ich mit, die Verhandlungsziele klar zu definieren und zu formulieren sowie mit einem stabilen Anker gut vorbereitet und positiv in eine Verhandlung zu gehen. Besten Dank für die abwechslungsreichen und wertvollen Seminartage.

Bezirksdirektor Christoph Ruck, Generali Versicherung AG

Neben der fachlichen Kompetenz des Trainers war die praktische Umsetzung in diesem Seminar sehr wertvoll. Hier konnten wir klar erkennen, welche Fehler sich bei uns Teilnehmern in Verhandlungen schon eingeschlichen haben und wie wir diese auch wieder beseitigen können. Was mir besonders im Gedächtnis geblieben ist, ist der Leitsatz, keine Kompromisse einzugehen, denn dabei gibt es immer zwei Verlierer. Wie wichtig die Vorbereitung für Verhandlungen ist, haben wir in diesem Seminar rasch erfahren. Ich kann und werde dieses Seminar auf alle Fälle weiter- empfehlen.

Oliver Gilhofer, Verkaufsförderer Personenversicherung Generali Versicherung AG

Das immer kurzweilige 2-Tages-Seminar war hervorragend durchstrukturiert, die nötigen Inhalte zum Verständnis des „Stoffes“ wurden klar und eindeutig vermittelt und dennoch war genug Raum für individuelle Fragen und Anliegen der Teilnehmer. Dass die Praxisnähe jedenfalls gegeben ist, zeigte sich bei mir sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld sofort. Der Erfolg steht und fällt wie immer bei Seminaren im Tun, also der Umsetzung des Erlernten. Ich jedenfalls konnte ohne große Schwierigkeiten – auch in auf den ersten Blick für mich schwierigen Verhandlungs-situationen – das System umsetzen und aus meiner Sicht Erfolge damit verbuchen.
Ich bin sehr zufrieden mit meinem neuen Know-how, ich würde jedem empfehlen, auch dieses Seminar zu besuchen, denn je mehr Personen nach diesem Prinzip in Verhandlungen gehen, umso erfolgreicher und zeitsparender für alle beteiligten Seiten werden diese Verhandlungen auch abgeschlossen.

Bernhard Berchtold, Leitung Technik der Schloms Kabelkonfektion GmbH

Auf faszinierende Art und Weise führt Herr Ammann durch die 2 Seminartage. Nie aufdringlich holt er jeden einzelnen der teilnehmenden Charaktere ab. Er begeistert durch seine einfache und klare Art der Kommunikation. Herr Ammann weckt auch das Bewusstsein, wie wichtig eine gute und vor allem richtige Vorbereitung auf jegliche Art der Verhandlung ist.
Mit großer Kreativität und dem bewussten Verständnis für die Bedürfnisse des Verhandlungspartners wird man zum Ziel geführt. Dies kann im beruflichen als auch im privaten Leben bestens und erfolgreich angewendet werden.

Fabian Zankovitsch, Geschäftsführer Innova Informationstechnologie GmbH

Vor Beginn des Seminares war ich der Meinung, dass das eine sehr trockene Angelegenheit wird und die Informationen uns nur so überrollen. Herr Ammann konnte jedoch den Lerninhalt sehr praxisnah und lebhaft vermitteln und so wurden es sehr lohnenswerte zwei Tage. Vor allem durch die Fallbeispiele konnte man einige Vorurteile aufdecken – in erster Linie das vorzeitige Treffen von Entscheidungen und das Fehlen einer guten Exit-Strategie (Stichwort BATNA).
Ich achte seit dem Seminar bewusster auf den Ablauf (Vorbereitung, Durchführung, Reflexion) und fühle mich um einiges selbstbewusster im Bezug auf Verhandlungen.

Jutta Zahner, Einkauf / Purchasing Ultralight, Schaanwald/Liechtenstein

Das Harvard Konzept ist durchaus ein geläufiger Begriff und dennoch ist es substanziell, sich ständig die Grundaussagen/Kernthemen dieses Konzepts bewusst zu machen. Durch die Professionalität und Authentizität von Herrn Ammann war es für mich ein Leichtes, mich voll und ganz auf die einzelnen Themenpunkte einzulassen und in der Thematik des sachbezogenen Verhandelns aufzugehen.
Die „Vorbereitungs-Checkliste“ des Harvard Konzepts gehört für mich fortan zu meinem täglichen Vorbereitungsinstrument für jedwede Verhandlung. Denn nur wenn man seine Bedürfnisse kennt und die der Gegenseite, ist man in der Lage, das optimalste Verhandlungsergebnis zu erzielen. Dies gilt sowohl im Umgang mit seinen Mitmenschen, sei es im privaten oder beruflichen Umfeld, als auch in wichtigen Verhandlungen.
Ich empfehle jedem Einkäufer/Verhandler das Seminar von Herrn Ammann zu besuchen und somit den Zugang zum Harvard Konzept und diesem wertvollen Wissen zu erhalten.

Dipl.-Betr.oec. Jürgen Piffer, MBA
Regionalmanager West der Bildungsmanagement GmbH, Wien

Herrn Ammann ist es sehr gut gelungen, in kompakter und praxisnaher Form zu präsentieren. Besonders gut haben mir nach der Einführung und dem Grundverständnis für das Konzept die einfachen und logischen Umsetzungsschritte gefallen. Das Trennen von Sach- und Beziehungsebene, die Suche nach gemeinsamen Nennern in Verbindung mit der ausgefeilten Fragetechnik sowie der Einsatz von neutralen Beurteilungskriterien war ein wichtiger Schritt zum Gesamtverständnis. Auch mögliche Lösungsalternativen in Form der BATNA zu erkennen und einzusetzen, hat mich überzeugt. Trotz der kompakten Seminarzeit blieb genügend Zeit für Diskussion und das Üben einzelner Details für die Umsetzung des Konzeptes. Alles in allem ein rundes Seminarkonzept mit einem Trainer, der auch für eine sehr gute Seminaratmosphäre sorgt. Das System lässt sich im täglichen Geschäftsleben gut anwenden und unterstützt eine erfolgreiche Verhandlungsführung sehr.

Heinz Richartz, Selbstständiger Wirtschaftsprüfer, Verwaltungsrat Fokus Management Consulting AG, St. Gallen

Das Seminar hat mein Verständnis des erfolgreichen Verhandelns und Entscheidens umgekrempelt und nimmt nun Einfluss auf meine Vorbereitung und Arbeit. Der Referent hat geschickt fruchtbaren, fachlichen Austausch zwischen den Seminarteilnehmern angestossen. Inhalte und Präsentation durch Herrn Ammann und waren sehr prägnant und empfehlenswert.

Christoph Ganahl, Geschäftsführender Gesellschafter Ganahl Kommunikation und Design

Als Kreativer gilt meine Aufmerksamkeit in erster Linie den Marketing- Herausforderungen meiner Kunden. Als Unternehmer weiß ich jedoch auch, dass Vertriebsaktivitäten mit erfolgsentscheidend sind. Deshalb entschied ich mich, am Seminar »Verhandlungstechnik nach dem Harvard Konzept – sachbezogenes Verhandeln« teilzunehmen. Zwei spannende Tage mit vielen neuen Erkenntnissen, interessanten Beispielen aus der Praxis und kreativen Rollenspielen. Wissen, welches ich sofort in der Praxis erfolgreich anwenden konnte. 

Betr. oec. Kurt Ammann

Ihre Mitarbeiter werden verhandlungs- und abschlusssicher durch meine ganzheitlichen Seminarkonzepte.